Ein Projekt in

   Zusammenarbeit

     mit dem

   Landessportverband

  

 

 

 Pressemitteilung des LSV vom 1. September 2013:

„Familien in Bewegung“ ist ein Projekt des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV) in Kooperation mit seinen Landesfachverbänden und Partnern. Mit „Familien in Bewegung“ wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Aikido-Verband Schleswig-Holstein, dem Judo-Verband Schleswig-Holstein und dem Ju-Jutsu-Verband Schleswig-Holstein in den Jahren 2011 bis 2013 im Rahmen des Projektes „Familien raufen (sich) zusammen“ weitergeführt und auf weitere Sportarten ausgebaut.

 

Neben dem langjährigen Partner im Bereich Familiensport, den Volksbanken und Raiffeisenbanken, ist ab sofort ein neuer Wirtschaftspartner, die AOK NordWest, mit an Bord. Dadurch stehen dem Landessportverband mehr Mittel zur Verfügung. Das Ziel, verschiedene Generationen durch ein Sportangebot für Familien in den Vereinen zum gemeinsamen Sporttreiben zu animieren, soll durch die Gewinnung weiterer Vereine fortgeführt werden. Hierfür werden neben Flyern und Plakaten, die Materialien mit T-Shirts und Teilnehmerurkunden aufgestockt.

 

"Die AOK-Familienstudie von 2010 hat eindeutig belegt wie wichtig es ist, dass Eltern und Kinder zusammen aktiv sind. Deshalb liegt uns das Thema sehr am Herzen und wir freuen uns gemeinsam mit dem LSV und den vielen Vereinen vor Ort dieses tolle Projekt umzusetzen", sagen die Präventionsexperten der AOK NordWest.

 

 Hoher Besuch:

Projektvorstellung "Familien in Bewegung" mit Familienministerin Kristin Alheit und LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen 

 

 

LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen stellte am 15. Februar 2014 gemeinsam mit Familienministerin Kristin Alheit und den Partnern des Projektes im Rahmen eines Besuches bei dem „Einfelder Moorreiter e.V.“ offiziell die neue landesweite LSV-Aktion „Familien in Bewegung“ vor. Zugleich erhielten alle Anwesenden einen persönlichen Eindruck von der praktischen Umsetzung der Aktion. In dem kleinen Neumünsteraner Reitverein mit rund 30 Mitgliedern werden erfolgreich unter dem Motto „Pferd sucht Familie“ Eltern gemeinsam mit ihren Kindern ans Pferd und aufs Pferd gebracht. Jetzt soll die Aktion „Familien in Bewegung“ in ganz Schleswig-Holstein weitere Familien begeistern

 

 

Weiter Bilder findet Ihr Hier



 

                                                           

 

 

 

 

                         Pressegespräch v.L.: Ulf Pätau (Volksbank), Ilka                             AOK Landesdirektor Thomas Haeger  und  PSH           Leineweber, Stefan Arlt (LSV) Thomas Haeger( AOK),                    Präsident  Dieter Medow im Gespräch mit   

 Ministerin Kristin Alheit und LSV Präsident H.-J. Thiessen                                             Ilka Leineweber                                                                                      

 

    

 

Es gibt in unserer Reitschule bereits Gruppen für Kinder im Kindergartenalter über die verschiednen Altersgruppen bis hin zu „Ü-30“- Lehrgängen für die Erwachsenen.

Mit dieser neuen „Familiengruppe“ wollen wir versuchen, auch andere, bisher passive Familienmiglieder in den Reitunterricht zu integrieren und ihnen den Spass am Reiten und den Pferden zu vermitteln.